KUKA Roboter

KUKA bietet mehr als 25 verschiedene Industrieroboter für unterschiedliche Anwendungen in den Bereichen Schweißen, Handling oder Palettieren an.

Der KUKA iiwa lässt sich mit seiner KUKA Sunrise Cabinet Steuerung einfach in das drag&bot Framework integrieren. Neben der kompakten Bauweise zeigt die Steuerung eine hohe Vielseitigkeit, da sie mit allen Leichtbauroboter-Varianten betrieben werden kann.

KUKA wurde 1898 in Augsburg gegründet. Als einer der Top-Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen ist KUKA in verschiedenen Märkten wie Automotive, Elektrotechnik oder Gesundheitswesen tätig. Bei einem Umsatz von ca. 3,2 Milliarden Euro beschäftigt KUKA mehr als 14.000 Mitarbeiter.

Beispiel KUKA LBR iiwa: 

Der LBR iiwa ist der erste serienmäßig hergestellte empfindliche Roboter. LBR steht für „Leichtbauroboter“, iiwa für „intelligent industrial work assistant“. Der Roboter wird in zwei Versionen mit Traglasten von 7 und 14 Kilogramm und einer Reichweite von 800-820 mm angeboten. Er ist nicht nur reaktionsschnell und unabhängig, sondern eröffnet Mensch und Roboter die Möglichkeit, bei hochsensiblen Aufgaben in enger Kooperation zusammenzuarbeiten.

Steuern Sie Ihren KUKA Roboter in einer individuellen 3D-Umgebung mit der drag&bot SIMULATION.

Jetzt loslegen


©KUKA

ABB steuern drag and bot

Wird Ihr Roboter unterstützt?

Sie sind unsicher, ob Ihr Roboter von drag&bot unterstützt wird? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und erhalten Sie Informationen dazu, wie Sie Ihren Roboter integrieren können!

Kontakt

Wie funktioniert die Inbetriebnahme?

Warum Sie Roboter mit drag&bot programmieren sollten

Die grafische Oberfläche für jeden Roboter – drag&bot OS

  • SCENARIO DESIGNER – Hier können 3D-Modelle der Roboterzelle und der Werkstücke zur Visualisierung hinzugefügt werden.

  • BUILDER – Anwendungen können aus vordefinierten Funktionsblöcken per Drag & Drop erstellt werden.

  • WIZARDS – Grafische Bedien- und Eingabehilfen: Anwender können so ohne Expertenwissen Funktionsblöcke an die spezifischen Anforderungen ihrer Anwendung anpassen.

  • OPERATOR COCKPIT – Hier werden die erstellten Applikationen ausgeführt. Mit einem Klick kommt man zurück in den Builder und kann die Anwendung erweitern und optimieren.

Jetzt entdecken

Die grafische Oberfläche für jeden Roboter – drag&bot OS

  • SCENARIO DESIGNER – Hier können 3D-Modelle der Roboterzelle und der Werkstücke zur Visualisierung hinzugefügt werden.

  • BUILDER – Anwendungen können aus vordefinierten Funktionsblöcken per Drag & Drop erstellt werden.

  • WIZARDS – Grafische Bedien- und Eingabehilfen: Anwender können so ohne Expertenwissen Funktionsblöcke an die spezifischen Anforderungen ihrer Anwendung anpassen.

  • OPERATOR COCKPIT – Hier werden die erstellten Applikationen ausgeführt. Mit einem Klick kommt man zurück in den Builder und kann die Anwendung erweitern und optimieren.

Jetzt entdecken

Jede Hardware verwenden und beliebig kombinieren

drag&bot unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher Roboter, nahezu alle Greifer und Material-Zuführsysteme sowie die gängigsten Bildverarbeitungssysteme und Kommunikationsschnittstellen. 

Sparen Sie wertvolle Zeit bei der Integration von Greifern, Kameras oder SPS-Systemen. Mit minimalem Aufwand ist Ihre Hardware mit drag&bot verbunden und Sie können sofort loslegen.

Verwenden Sie die Hardware, die am besten zu Ihrer Anwendung passt!

Roboter
Greifer
Vision
Kamerasysteme
Materialzuführung
Schnittstellen
Unterbauten

KOSTENLOSE DEMO

Wir zeigen Ihnen wie einfach Roboterprogrammierung sein kann