Robotiq Greifer

Robotiq bedient alle Branchen der Robotik und bietet:

  • Anwendungen in der Endbearbeitung, Montage, Maschinenbeschickung, Pick and Place und in der Qualitätsprüfung
  • Zellen mit den Plug and Play Komponenten von Robotiq können mit deren Betreuern von Ihren eigenen Leuten integriert werden, das spart Zeit und Integrationskosten
  • 2-/3-Finger-Greifer und Vakuumgreifer

Robotiq bietet neben Greifsystemen auch F-/T-Sensoren, Gelenkkameras und Schleifkits. Je nach Modell wird entweder ein IO Link, ein Digital IO oder Modbus zur Kommunikation mit der Hardware benötigt.

Robotiq produziert flexible Robotergreifer, Sensoren und Vision-Systeme, um die Automatisierung auch kleinen und mittleren Unternehmen ohne umfassende technische Kenntnisse zugänglich zu machen. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz in über 40 Ländern.

Warum Sie diesen Greifer mit drag&bot steuern sollten

Modelle

Aufnahme von Teilen verschiedener Größen und Formen
Details

Ideal für Präzisionsmontageaufgaben
Details

Volle Anpassung, schnelle Reaktionszeit
Details

Vielseitig und flexibel, kann Objekte beliebiger Form greifen
Details

Wie funktioniert die Inbetriebnahme?

Die grafische Oberfläche für jeden Roboter – drag&bot

  • SCENARIO DESIGNER – Hier können 3D-Modelle der Roboterzelle und der Werkstücke zur Visualisierung hinzugefügt werden.

  • BUILDER – Anwendungen können aus vordefinierten Funktionsblöcken per Drag & Drop erstellt werden.

  • WIZARDS – Grafische Bedien- und Eingabehilfen: Anwender können so ohne Expertenwissen Funktionsblöcke an die spezifischen Anforderungen ihrer Anwendung anpassen.

  • OPERATOR COCKPIT – Hier werden die erstellten Applikationen ausgeführt. Mit einem Klick kommt man zurück in den Builder und kann die Anwendung erweitern und optimieren.

Jetzt entdecken

Die grafische Oberfläche für jeden Roboter – drag&bot

  • SCENARIO DESIGNER – Hier können 3D-Modelle der Roboterzelle und der Werkstücke zur Visualisierung hinzugefügt werden.

  • BUILDER – Anwendungen können aus vordefinierten Funktionsblöcken per Drag & Drop erstellt werden.

  • WIZARDS – Grafische Bedien- und Eingabehilfen: Anwender können so ohne Expertenwissen Funktionsblöcke an die spezifischen Anforderungen ihrer Anwendung anpassen.